Hobbitumhang

Die roten Linien ergeben den fertigen Schnitt ohne Nahtzugabe. Ich habe 1 cm Nahtzugabe verwendet.
Mein Umhang ist aus Walk und da dieser nicht ausfranst, habe ich an der Länge und den Vorderen Kanten keine Nahtzugabe zugegeben. Wenn du einen Stoff verwendest der ausfranst, musst du natürlich dementsprechend Nahtzugabe zugeben - ich empfehle 2 cm die du zweimal mit je 1 cm einbügelst und festnähst.
Die Länge lässt sich sehr einfach anpassen. Ein Massband in der Mitte des rückwärtigen Halsausschnittes anlegen und die gewünschte Länge auf den Schnitt übertragen - ich habe 95cm gemessen.

 

 

Auch bei der Kapuzengröße kannst du variieren - ich habe sie 65 cm lang und 40 cm hoch gemacht.

 

 

Mein Stoffverbrauch war 2,20 m bei 140 cm Stoffbreite.

 

 

Bei der Kapuze die obere und untere Naht steppen, dabei in der Rückenmitte bis 1 cm vor Ende nähen und vernähen.

 

 

Beim Umhang die Rückwärtige Mitte markieren (rote Stecknadel).

 

 

Die 5 cm in der Vorderen Mitte aufschneiden. Kapuze mit Rückwärtiger Naht auf Rückwärtige Mitte des Umhanges stecken. Die Kapuze an den Halsausschnitt stecken und steppen.

 

 

Es bleiben ca. 5-7 cm übrig die über die Naht gelegt werden und auch angesteppt wird.

 

 

Nach innen umschlagen, feststecken und mit Handstichen festnähen.

 

 

Den Umhang anprobieren und bei passender Weite den Verschluss anbringen. Ich habe Haken und Augen angenäht, man kann aber als Verschluss auch eine hübsche Brosche verwenden - vorzugsweise eine in Blattform ;-)

 

In the footsteps of Jane Austen

Alte Familienfotos

Unsere Modeln für Stoffhanddruck

Alte Bücher und Zeitschriften

Schnittmuster und Anleitungen

Historische Menüs und Rezepte

Historische Spiele

Vater wird, hoffe ich, so lieb sein, seine verlorene Tochter aus der Stadt heimzuholen, sofern er nicht wünscht, daß ich im Spital Visite mache, Advokat im Tempel oder Wachsoldat vor dem St. James Palast werde.

Jane Austen an ihre Schwester Cassandra
18. September 1796
 

Kleidertruhe.at